We are scientists und der Kopierschutz

Ich sehe es ja ein das manch Firma die Inhalte ihrer Bands schützen will, aber doch bitte nicht vor dem eigentlichen Käufer!

Ich war heute morgen im Plattenladen meines Vertrauens und wollte mich mit einer Indie Scheibe der Gruppe „We are scientists“ eindecken. Beim Probehören für gut befunden, dabei betrachtete ich mir die Hülle natürlich etwas genauer. Der Hinweis auf ein paar Kopierschutzeinschränkungen auf der Rückseite brachten mich aber kurz zur Verzweiflung wie einen Professor der vor noch unverschlüsselten Hieroglypen steht.

Nach kurzem Studieren des Symbolwirrwarrs kam ich zu folgendem Schluss: Also, man kann die CD auf keinen I-Pod überspielen, ok habe auch keinen, darunter der Hinweis das auch manch anderer portabler MP3 Player die .wma Dateien nicht abspielen kann. Brachte mich jetzt auch nicht zum schwitzen, wandele ich sie einfach um, gibt schließlich eine Menge an netten Programmen in den weiten des Internets, auch wenn das jetzt mit etwas mehr Arbeit verbunden ist. Dem eher unbedarften Musikkäufer steht diese Option dank Unwissens nicht zur Verfügung. Auch ist es wohl nicht möglich die CD mit allen handelsüblichen CD-Playern abzuspielen. Maximal sind wohl auch nur 3 Kopien möglich.

Das ärgert mich, ich kaufe eine CD und werde mit übermässigen Einschränkungen bombardiert. Wenn das Abspielen nicht klappt hat man wohl Pech gehabt. Ich bezahle doch nicht für ein Produkt das ich nur mit Einschränkungen und der guten Hoffnung dastehen lässt das es vielleicht auf einem meiner Abspielgeräte funktioniert. Zur Strafe habe ich die CD zurück ins Regal gelegt. So kriegt ihr die Dinger bei mir jedenfalls nicht an den Mann.


3 Antworten auf “We are scientists und der Kopierschutz”

  1. 1 sympathy 03. August 2006 um 11:26 Uhr

    Hm, ich habe das Album, allerdings bereits als MP3, mit denen mein Lidl-MP3-Player keinerlei Probleme hat. Dieser Kopierschutz ist ja eine sehr interessante Sache. Vor allem wenn man sich auf der Homepage einzelne Lieder direkt als MP3 runterladen kann und das gesamte Album der Band in relativ guter Qualität anhören, und mit entsprechenden Programmen „aufnehmen“ kann (was soweit ich weiß nichtmal illegal ist, sofern man das nur zum selbsthören macht [lasse mich gern belehren, wenn ich da falsch liege!]).

    Aber vielleicht ist es gar keine schlechte Idee sich vor dem Kauf die Kopierschutz-infos durchzulesen. Das ist eigentlich eine Sache, die ich nie mache, schon allein, weil ich meistens über Amazon bestelle, was ein Vorher-angucken unmöglich macht.

    Aber warum We are scientists die Hörer bestrafen, die Geld für das Album ausgenben, wenn es auf der Homepage sowieso zu hören ist verstehe ich trotzdem nicht.

    Gruß
    sympathy

  2. 2 Harmonyofdissonance 16. August 2006 um 12:10 Uhr

    Kauft euch einfach die Vinyl, besserer Sound, kein Kopierschutz ;-)

  3. 3 beyondmain 16. August 2006 um 22:16 Uhr

    Das schreibt sich so leicht aber ganz nach Michael Mittermeier: „Wo zum Teufel gibts nur die Plattennadeln?“ :D

    Werde mal schauen wo es die in Vinyl überhaupt gibt, den letzten richtig guten Vinylladen den ich kannte haben sie vor paar Monaten dichtgemacht. Gibts da vielleicht einen guten Online-Laden den man empfehlen kann?

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

Empfehlungen